TOPlist
Tschechische Gebirge » Böhmisches Paradies » Mnichovo Hradiště

Mnichovo Hradiště

Die Stadt wurde in der Hälfte des 13. Jahrhunderts an der Handelswegkreuzung bei dem Kloster Hradiště gegründet. Seit der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts nennt sich die Stadt Mnichovo Hradiště. Ursprüngliche Festung aus dem 15. Jahrhundert wurde von Václav Budovec z Budova auf dem Anfang des 17. Jahrhunderts umgebaut. Diesen Reneseincessitz gewann Albrecht von Wallensteinnach der Hinrichtung des Herrn vom Budov auf dem Altstädter Ring in dem Jahre 1621 und dieser Herkunft eignete ihn bis Ende des zweiten Weltkrieges. Die Burg wurde in den Jahren 1697-1703 im Barockstil umgebaut. Er ist mit dem englischen Park und französischem Garten umstanden. In seinem Areal kann man Stadtmuseum finden, wo sich unter anderem das Model der Felsenburg Drábské světničky befindet. In der Nähe von der Burg ist der Komplex des Kapuzinerklosters aus dem 17. Jahrhundert, die Kirche der Heiligen Drei Könige und die Kapelle der St. Anna mit der sterblichen Überreste des Albrecht vom Waldsteines. Im Stadtmitten kann man ein paar Barockhäuser und Empirehäuser sehen. Barockkirche des St. Jacobs stammt aus den Jahren 1726-27, Neurenaissancerathaus mit den Sägraphiten verziert ist aus dem Jahre 1892.

Infozentrum - Masarykovo náměstí 299, 295 01 Mnichovo Hradiště, tel.: +420-326 776 739, fax: +420-326 772 465, e-mail: mic@mnhradiste.cz

Mnichovo Hradiště - Kapelle von St. Anna Mnichovo Hradiště - Kapelle von St. Anna
Kapelle von St. Anna
Mnichovo Hradiště - Kirche des St. Jacob Mnichovo Hradiště - Kirche des St. Jacob
Barockkirche des St. Jacob
Drábské světničky Drábské světničky
Drábské světničky
Drábské světničky Drábské světničky
Drábské světničky
Káčov Káčov
Káčov
Valečov Valečov
Valečov